Jetzt reicht`s!

Türkei den Türken – Deutschland den Deutschen!

Villingen-Schwenningen. Es ist nicht länger hinzunehmen, daß politische und gesellschaftliche Probleme der Türken auf unserem Boden ausgetragen werden. Wer unser großzügiges Versammlungsrecht als Türke oder sonstig Hintergrundverwurzelter sträflich mißbraucht, hat die Merkel-BRD unverzüglich zu verlassen um seine Probleme im Heimatland ausfechten zu können. Dort ist die richtige Plattform und wohl auch die richtige Polizei, Justiz und der entsprechend angemessene Strafvollzug.

Am Rande sei vermerkt, daß das grundgesetzlich - Artikel 8 - garantierte Recht auf Versammlungsfreiheit sich immer (noch) auf „nur“ Deutsche bezieht: „Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.“ Noch Fragen?

Politisierend randalierende Türken- und sonstige Ausländerbanden haben hierzulande ungezügelte Freizügigkeit (Narrenfreiheit), während man national und patriotisch denkende Deutsche (in dem Fall Nationaldemokraten) verbieten will – verkehrte Welt!

Schlußwort:

In unseren noch mehrheitlich deutschen Kommunen, zwischenzeitlich auch in den kleineren, nimmt die Zahl der interkulturell bereicherten gewalttätigen Auseinandersetzungen immer mehr zu.

Wer schon vor vielen Jahren - zur rechten Zeit! - vor den Gefahren eines aufziehenden Bürgerkrieges gewarnt hatte, der wurde erbarmungslos ausgelacht und mittels der Nazikeule in die rechte Ecke gestellt.

Heute lacht Keine(r) mehr. Wenn es dann bald soweit ist, kann man nur hoffen, daß es die Richtigen trifft. Schaun mer mal!

Mit besorgten Grüßen

Jürgen Schützinger – Kreis- u. Stadtrat