WM-Kracher

Deutschland – BRD 1:0

Villingen-Schwenningen/Berlin.  Wie von vielen BRD/US-Internationalisten insgeheim befürchtet und von deutschen Patrioten erhofft, obsiegte die junge deutsche Nationalmannschaft gegen das aus vielerlei Nationen zusammengewürfelte BRD-Job-Sharing-Team mit einem hochverdienten Eins zu Null.

Die zweikampfstarke deutsche Truppe stand stabil und brachte das in der ganzen Welt mit großer Aufmerksamkeit verfolgte Spiel nach anfänglicher Nervosität unter spielbeherrschende Kontrolle auf die sportliche Überholspur. Die deutsche Mannschaft überzeugte durch eine sehr konzentrierte Spielweise. Harmonisches Zusammenspiel und charakterliche Qualitäten trieben das technisch unglaublich starke, rein deutsche Spieleraufgebot immer wieder nach vorne. Die dargebotenen BRD-Ballsöldner wiederum beherrschten das Simulieren von Verletzungen bzw. angeblichen Fouls („Schwalben“) perfekt. Positiv anzumerken ist, daß der stets neutrale Schiedsrichter Wilhelm Tell (Schweiz) sich von den diesbezüglichen Inszenierungen des wild gewordenen BRD-Moskito-Schwarms nicht aus dem Konzept bringen ließ.

Der vom Obama-Clan gesponserte weltweit wild durcheinandergewürfelte BRD-Multi-Kulti-Fußballermix konnte keine klare Linie finden. Oftmals herrschte ein, wohl erstrangig durch sprachliche Verständigungsschwierigkeiten hervorgerufenes, spielerisches Durcheinander ohne jegliche erkennbare Konzeption. Ersichtlich waren auch mentalitätsbedingte spielerische Rhythmusstörungen die ein schlechtes Zusammenspiel der BRD-Fußball-Legionäre zur Folge hatten.

Abschließend ist festzuhalten, daß die eingekaufte BRD-Söldnertruppe in ein fremdverwurzeltes Tiefes Multi-Kulti-Tränental stürzte und die  aus Gründen billiger Publicity inszenierte antideutsche US/BRD-Hype in einem -nicht nur sportlichen - Super-GAU ihr unrühmliches Ende fand.

Verdient obsiegt hat in einem hochkarätigen Spiel die Mannschaft mit deutschen Leistungstugenden und dem größeren Herzen – dem Herz für Deutschland!

Fazit:  

Einem mit „Wir sind jetzt alle Deutschland!“ übertitelten Bild-Zeitungs-Kommentar kann wohlgemut entgegengesehen werden.

Mit deutschen Sportlergrüßen

Jürgen Schützinger – Kreis- u. Stadtrat