Kulturell bereichert

Multi-Kulti-Feste

Villingen-Schwenningen.  Wahrhafte kulturelle Bereicherung durften am vergangenen Wochenende baden-württembergische Polizeibeamte (beiderlei Geschlechts) erfahren, als sie die staatsbürgerliche Ehre hatten, einem kurdisch-kulturellen Festival auf dem Gelände des Mannheimer Mai-Marktes beiwohnen zu dürfen. Als Begrüßungscocktails wurden Glasflaschen, Steine, Knallkörper (Scherzartikel!), Pflastersteine und sonstige Zutaten unentgeltlich bereit gestellt und zum körperlichen Genuß gereicht. Einigen Festgästen, man spricht von mindestens 80, bekam das Begrüßungsgeschenk nicht besonders gut – sie wurden hierdurch in ihrer grundgesetzlich gewährleisteten körperlichen Unversehrtheit zu Teilen nicht unerheblich beeinträchtigt. Einige Einsatzfahrzeuge, die Rede ist von mindestens 13 (auch noch eine „Unglückszahl“!), kamen versehentlich und aus eigentlich für kollektiv-demokratisierte Gutmenschen nicht ergründbaren Gründen zu nicht unwesentlichem Schaden. Versehentlich, versteht sich.

Aber alles in allem gesehen, lief die Sache schon multi-kulti-migrations- und wurzelmäßig betrachtet, erwartungsgemäß. Ein Manko allerdings bleibt an diesem Kulturereignis haften: Die grüne Vorzeigedame und immer lustige, allseits mediengerecht dargebotene Claudia Roth, konnte dem freudigen Ereignis aus terminlichen Gründen nicht beiwohnen, nun denn, vielleicht klappt es beim nächsten Mal. Genügend Vorrat an Pflastersteinen und Flaschen (Stichwort: Recycling) wird sich ja immer und überall finden lassen.

Freuen wir uns also gemeinsam auf die künftig ins Haus stehenden und vom Steuerzahler zu finanzierenden Multi-Kulti-Feste!

 

Mit festlich-kulturellen Grüßen

    Jürgen Schützinger

- NPD-Landesvorsitzender –

 

PS: „Freut Euch, geht heim und seid friedlich“, so oder zumindest ähnlich ist es in den verschiedenen auf dem Markt gehandelten Bibeln nachzulesen. Ja also: Macht es endlich – geht heim und habt in eurer angestammten Heimat große Freude!