Strafanzeige und Strafantrag wegen schweren Raubes gemäß § 250 StGB und alle anderen in Frage kommenden Delikte

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit erstatte ich gegen

unbekannt

wegen schweren Raubes gemäß § 250 StGB sowie sämtlicher eventuell weiter in Betracht kommender Delikte

Strafanzeige und Strafantrag.

Sachverhalt:

Am Montag, dem 18. Mai 2015, beginnend um 19.30 Uhr, führte das Landratsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema „Weitere Unterkunft für Asylbewerber“ in der neuen Aula der Feintechnikschule (Rietenstraße 9, Stadtbezirk Schwenningen) durch. Aus diesem Anlaß verteilte ich ab ca. 19.10 Uhr an interessierte Besucher (ca. 40 Personen) zum Thema passende Informationsschriften des SDV (SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK e. V.). Muster anbei.

Die Verteilung erfolgte ca. 50 Meter (Luftlinie) vom Einlaß zum Veranstaltungsraum entfernt auf einem terrassenartig mit Geländer umfaßten höheren Geländeabschnitt im Freien.

Gegen 19.40 Uhr wollte ich mich in den Versammlungsraum begeben. Dabei wurde ich unversehens und im Ablauf von Sekunden von einer Bande, bestehend aus drei offensichtlich männlichen Personen, angegriffen und meiner Restinformationsschriften (ca.50 Exemplare), die ich umfassend in der Hand hielt, gewaltsam beraubt. Zwei der angreifenden Personen brachten dabei holzartige Knüppel/Regenschirmstiele zum Einsatz. Die Hiebe erfolgten in rascher Folge und zielgerichtet auf den Bauch- und Beinbereich.

Da die Angreifer vermummt waren und das ganze Geschehen, für mich völlig überraschend, in Sekundenschnelle ablief, kann zur Täterbeschreibung nur grob angegeben werden, daß es sich offensichtlich um drei sportliche (sie entfernten sich in sehr schnellem Lauf mit dem Raubgut) junge Männer im Alter von ca. 17 – 25 Jahren und einer Größe von ca. 175 bis 185 cm gehandelt haben könnte. Einem nicht zu verstehenden Zuruf zufolge, kann davon ausgegangen werden, daß bei zumindest zwei der drei Kriminellen eine ausländische Abstammung zu vermuten ist.

Nach dem Überfall begab ich mich dann sofort in den Versammlungsraum und berichtete unverzüglich den Anwesenden, darunter die Herren Landrat Sven Hinterseh und Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon, von dem Verbrechen. Entsprechenden Verlautbarungen des Herrn Landrats zufolge, ist nicht auszuschließen, daß er von seiner Sitzposition aus gesehen, etwas von dem Verbrechen mitbekommen hat.

Da seitens der anwesenden Pressevertreter auch fotografiert wurde, ist anzunehmen, daß für die Aufklärung der Tat dienliches Bildmaterial zur Verfügung steht.

Bitte teilen Sie mir den Fortgang des Strafverfahrens und das entsprechende Aktenzeichen mit.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Schützinger

PS: Beobachtungen von Versammlungsteilnehmern zufolge, soll sich ein größerer Pkw, schwarze Farbe, Marke Peugot, mit Tübinger-Kennzeichen (TÜ) fast die gesamt Veranstaltungsdauer über in auffallender Weise in unmittelbarer Nähe der Veranstaltungsräumlichkeit aufgehalten haben. In zeitlicher Abfolge wurde dann auch ein Streifenwagen wahrgenommen.

Kenntnisgabe: Polizeirevier Schwenningen